Hippocratischer Christstollen – roh, vegan, ohne jede Zuckerart

Hippocratischer Christstollen: Superlecker, aber eben KEINE Suchtgefahr!

Zutaten:

  • 300 g Süßkartoffeln
  • 75 g Macadamia
  • 4 g Orangenschale
  • 4 g Zitronenschale
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • ¼ TL Kardamom
  • ¼ TL Muskatblüte
  • 1 TL Stevia Fluid
  • ¾ TL Vanille
  • 1 Pr. Salz
  • 260 g feines Buchweizenmehl aus aktiviertem Buchweizen (s. Bemerkung unten)

 

Zubereitung:

  1. Weiche die Macadamiakerne etwa sechs Stunden in Wasser ein.
  2. Befreie die Süßkartoffeln von den garstigsten Schalenteilen und gröberen Verunreinigungen.
  3. Nun püriere alle Zutaten mit Ausnahme des Buchweizenmehls fein. Nimm den Stopfer zu Hilfe.
  4. Lass den Mixer 250 g des Buchweizenmehls einrühren, behalte jedoch 10 g zurück.
  5. Forme mit den Händen aus dem Teig einen Stollen auf einer Dörrfolie und bestäube ihn mit dem restlichen Mehl.
  6. Schneide den Laib mit einem scharfen Messer in so dünne Scheiben wie möglich. Lege die Scheiben auf ein Dörrgitter (ohne Dörrfolie).
  7. Trockne die Stollenscheiben bei höchstens 42 °C, wende sie, wenn die Oberfläche angetrocknet ist.
  8. Am köstlichsten ist der Stollen, wenn die Scheiben innen noch etwas feucht sind. Leider ist er dann aber auch nicht lange haltbar (höchstens einen Tag im Kühlschrank). Unserer Empfehlung: Aus dem laufenden Dörrgerät nach einigen Stunden die passende Menge für die erste Mahlzeit entnehmen, den Rest ganz durchtrocknen.

christstollen-14

Herstellung Buchweizenmehl:

Gemahlener Buchweizen neigt feucht zur schnellen Fermentation (Säuerung), deshalb geben wir genaue Anleitung, wie er sich dennoch im Rohgebäck einsetzen lässt.

  1. Geschälten Buchweizen in ein oder mehreren Keimgläsern einweichen,
  2. nach ca. 3-6 Stunden mehrmals ausspülen,
  3. 12 Stunden ankeimen lassen, ausspülen,
  4. auf Dörrfolien flach ausgebreitet (dürfen nicht übereinanderliegen) im Dörrgerät durchtrocknen.
  5. Die nun lagerfähigen aktivierten Buchweizenkörner erst unmittelbar vor Gebrauch in einer Getreidemühle zu Mehl mahlen oder im Mixer fein pulverisieren (dabei nicht zu heiß werden lassen!).

One Reply to “Hippocratischer Christstollen – roh, vegan, ohne jede Zuckerart”

  1. Liebe Julia, lieber Benedikt, wow, der sieht ja lecker aus.
    Danke, dass ihr immer so tolle Rezepte kreiert und uns daran teil haben lasst. Morgen Abend hole ich auf dem Markt frische Süßkartoffeln, den Rest habe ich zuhause…….dann geht es los……bin gespannt…und meine kids erst…….
    Gaaaaanz liebe Grüße und eine wunderschöne (f)rohköstliche Weihnachtszeit.
    Alles Liebe Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.