Rohe Fasnachtsscherben aus Chia

 

 

 

 

Fasnachts-Scherben

Rechtzeitig vor Fasnacht hat Julia für ihren Rohmeo, die vier Kinder und natürlich auch für dich diese rohen Fasnachtsscherben erfunden.

Aus ganz wenigen Zutaten entsteht ohne Übertreibung die leckerste, zarteste, mildeste und bekömmlichste Süßigkeit, die ich je kosten durfte. Gemäß der Hippocrates-Ernährung ohne jede Zuckerart.

Rohkostgebäck, das auf der Zunge zergeht!

Zutaten:

  • 100 g Chia-Samen
  • 550 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zimt
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Stevia Fluid

Zubereitung:

  1. Chia im Wasser ca. 12 h lang einweichen.
Chia für Fasnachtsscherben

Chia eingeweicht mit Zimt

2. Mit den übrigen Zutaten ganz fein mixen (mit dem Stopfer nachhelfen). Du erhältst einen leckeren Pudding.

Chia-Pudding

Pudding oder Scherben-Teig?

3. Willst du aber die Chia-Scherben, so streiche die Masse ganz dünn auf Dörrfolien und trockne sie im Dörrgerät durch (dauert nur wenige Stunden).

Die Fotostory zu den Fasnachtsscherben

Hier wartet die Familie sehnsüchtig, bis endlich die Fotos fertig sind:

Warten auf Fasnachts-Scherben (2)          Warten auf Fasnachts-Scherben (2)

Dann ist es soweit, ran an die Scherben!

Verzehr der Fasnachtsscherben

 

Verzehr der Scherben

 

2 Replies to “Rohe Fasnachtsscherben aus Chia”

  1. Was könnte ich dann zu diesen zwei Gerichten noch dazu essen? Alleine für mich dieser Pudding mit 100gr Chia Samen ist wohl etwas zu viel an Fetten. Aber irgendwas muss ja noch dazu, bzw auch bei der Dörrgerät Variante.

    Danke

    1. Die Scherben halten sich Wochen. Ich stimme dir zu, 100 g Chia ist zu viel Fett auf einmal — bist du allein, iss nur einen Teil der angegebenen Menge.

      Aber, nein, es muss nichts mehr dazu. Stell dir die Scherben als Alternative zu Kartoffelchips oder der üblichen Tüte Erdnüsse vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.