Roher Curryreis mit Sesam

Curryreis, allerdings ohne Reis!

Heute ist Julia eher ungeplant ein unwahrscheinlich leckeres und herzhaftes Gericht gelungen.Sie hatte Lust auf Curry, auf Geschmack und Sättigung.

Überraschend gut hat sich übrigens der kleingeschnittene Fenchel gemacht.

Die Kinder haben um die letzten Krümel gefeilscht!

Curryreis (2)

Sollte dir etwas unklar sein, du Zutaten nicht kennen oder Angaben nicht verstehen, schau mal hier, wo wir einige Besonderheiten in der Hippocrates-Ernährung zusammengefasst haben.

Zutaten:

  • 300 g frischer Blumenkohl
  • 100 g aktivierter weißer Sesam
  • 50 g Fenchel
  • 1 rote Spitzpaprika
  • Saft einer kleinen Zitrone
  • 3 Tr. Stevia Fluid
  • 2 ½ TL Curry süß
  • 1 geh. TL Kelpulver (=Kombu-Alge, wenn du das nicht hast, verwende etwas Salz)
  • ¼ TL Kümmel ganz
  • 1 Pr. Pfeffer oder mehr nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Rasple den Blumenkohl fein. Wir haben diesen Raspeleinsatz verwendet:

Curryreis (1)

2. Mische den Zitronensaft in den Blumenkohl.

3. Gib Sesamsamen, Kelp, Kümmelkörner, Curry und Pfeffer in einen Mixbehälter, füge noch das Stevia hinzu und pulverisiere.

4. Schneide Fenchel und Paprika klein, dann

5. vermische alles miteinander und lass es dir den rohen Curryreis schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.